Mieterinformationen
Die Hausordnung: Wesentlicher Bestandteil des Mietvertrages

Da das Zusammenleben in einem Mehrfamilienhaus von vielen Faktoren abhängig ist und der Grad der Zufriedenheit eines einzelnen Mieters nicht nur von der Wohnung, sondern in hohem Maße vom Miteinander der Mieter abhängt, ist die Hausordnung ein wesentlicher Bestandteil des Mietvertrages. Sie ist der Rahmen dafür, dass es im menschlichen Miteinander so wenig wie möglich zu Problemen kommt. Dabei geht diese Hausordnung davon aus, dass das Zusammenleben in einem Mehrfamilienhaus gegenseitige Rücksichtnahme und Toleranz erfordert. Um ein gut nachbarschaftliches Verhältnis zwischen den Mietern und ein partnerschaftliches Verhältnis zwischen Mietern und unserer Gesellschaft sicherzustellen, ist die nachfolgende Hausordnung als rechtsverbindlicher Bestandteil des Mietvertrages einzuhalten:

Das Thema Mülltrennung:

Im Landkreis Mainz-Bingen findet eine getrennte Entsorgung der Abfälle statt. Dazu werden jedem anschlusspflichtigen Grundstück Restmüll- und Biomülltonnen zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch können auch Papiertonnen und gelbe Tonnen bestellt werden. Statt der Papiertonne kann Papiermüll auch gebündelt werden, statt der gelben Tonne können gelbe Säcke benutzt werden. Rest-, Bio- und Papiermülltonnen sowie die gelben Tonnen bzw. die gelben Säcke können im Zwei-Wochen-Rhythmus zur Abholung bereitgestellt werden. Für Ihre Problemabfälle kommt einmal im Monat der Problemmüllbus in jede (Verbands-)Gemeinde bzw. Stadt. Zusätzlich gibt es für jede (Verbands-)Gemeinde/Stadt vierteljährlich einen Samstagtermin. Jeder Haushalt hat die Möglichkeit über den festen Termin und über einen Termin auf Abruf Sperrmüll zu entsorgen. Wertstoffe und Grünschnitt können in haushaltsüblichen Mengen zu den Wertstoffhöfen und Grünschnittsammelplätzen im Landkreis gebracht werden.

Was gehört in den gelben Sack/die gelbe Tonne?:

Entsorgung der gelben Säcke/der gelben Tonnen im zwei-Wochen-Rhythmus (siehe Abfuhrtermine für jede Gemeinde), Abgabemöglichkeit der gelben Säcke auf den Wertstoffhöfen des Landkreises. Abfuhrreklamation: 0 8 00 - 5 89 23 10 (kostenlos)
Was gehört NICHT in den gelben Sack/die gelbe Tonne?
Glas, Papier, Rest- und Biomüll sowie Bauschutt.

Biomüll:
Zum Bioabfall zählen alle organischen Abfälle wie Garten- und Küchenabfälle sowie Speisereste. Dieser getrennt gesammelte Bioabfall wird im Kompostwerk Essenheim zu hochwertigem Humus verarbeitet und in unterschiedlichen Veredelungen an Landwirte, Obst-/Weinbauern und Gartenbesitzer verkauft.

Was gehört in die Biotonne?

Küchenabfälle wie bspw. Obst-, Gemüse-, Lebensmittelreste, Kaffeefilter, Teebeutel, Südfrüchte, Eier-, Nuß-, Zwiebel-, Kartoffelschalen, Speisereste, Gartenabfälle wie bspw. Gras-, Rasen-, Strauch-, Baumschnitt, Schnitt-/Topfblumen, Blumenerde, Nadelstreu, Laub, Unkraut, Fallobst, sonstige organische Abfälle wie bspw. Küchenpapier, Papierservietten und Papiertaschentücher, Knüllpapier, verschmutzte Papierverpackungen, Eierpappkartons, Hobel- und Sägespäne aus unbehandeltem Holz, Stroh, Haare, Federn, Weihnachtsbäume (ohne Lametta).

Haben Sie Fragen zur Hausordnung. Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Zum Seitenanfang

Wohnungsbaugesellschaft Budenheim GmbH | Stefanstr. 4 | 55257 Budenheim | Telefon: 06139 / 9627-0
Wir sind für Sie da: Öffnungszeiten Mo. + Mi.: 9:00 Uhr - 12:00 Uhr | Di.: 14:00 Uhr - 16:30 Uhr |
Do.:15:00 Uhr - 18:00 Uhr